Infoveranstaltung: 19.10.2017, 16 – 19 Uhr

Die Ausbildung an der FSG

Kommunikationsdesign beinhaltet zahlreiche Berufsfelder. Die Ausbildung an der FSG bereitet gleichermaßen auf folgende Berufe vor:

Designer/in
Ein großes Betätigungsfeld steht dem/der klassischen DesignerIn offen: Verpackungsgestaltung, Corporate Design, Kulturelle Publikationen (Plakate, Programme etc.), Gestaltung von Verkaufsliteratur (Broschüren, Jahresberichte etc.) oder für den Öffentlichen Dienst (Behörden, Ministerien, Bildungsbereich). Hier spielen auch Themen wie Drucktechnik, Materialkunde und das Arbeiten nach Design-Richtlinien eine Rolle. Die Liebe zum Detail ist von großem Nutzen.

Screendesigner/in
ScreendesignerInnen gestalten in Werbe- und Onlineagenturen, aber auch in Designagenturen und Verlagen digitale Oberflächen. Das können Webseiten, Apps, mobile Seiten, digitale Magazine sein, aber auch Werbemaßnahmen wie Banner, Pop-up-Fenster und Social Media Content. Hilfreich ist ein Grundinteresse an technischen Entwicklungen, Lust auf neue Technologien und ein aktiver Umgang mit mobilen Endgeräten (Smartphones, Tablets, PCs).

Art Direktor/in
Werbeagenturen bieten ein Vielzahl von Arbeitsplätzen mit unterschiedlichen Schwerpunkten: Designs entwickeln, Konzeption, Social Media und andere Online-Maßnahmen sowie Unternehmensliteratur (Broschüren, Kataloge etc). Ausserdem Shop-Gestaltung und Corporate Design. Spaß an witzigen Ideen, Interesse und Zugang zu Texten sind in diesem Umfeld besonders wichtig.

Magazinlayouter/in
In Verlagen von Zeitungen und Magazinen sowie Kundenzeitschriften, aber auch Büchern, layouten KommunikationsdesignerInnen sowohl Druckprojekte als auch digitale Inhalte. Dabei stehen der Umgang mit Typografie und Bildauswahl im Vordergrund. Eine Affinität für geschriebene Inhalte und die Liebe zum Detail sind wichtig.

Illustrator/in
IllustratorInnen arbeiten meist freiberuflich für die Verlagsbranche (Zeitungen, Magazine, Buchtitel, Infografiken), gestalten eigene Projekte (Comic, Graphic Novels, Kinderbücher, Kochbücher etc.) aber auch für Werbeagenturen (Storyboards für TV-Spots, Visualisierung von Ideen, Erklärfilme) und Eventagenturen (Graphic Recording, Scetchnotes visualisieren das Geschehen auf der Bühne, in Workshops oder Meetings). Zeichentalent und die Fähigkeit, komplexe Inhalte in einfache Bilder umzusetzen sind neben den technischen Fähigkeiten eine gute Voraussetzung.

Kurs: Zeitungslayout

Die Ausbildung zum/zur KommunikationsdesignerIn an der FSG ist intensiv, individuell und praxisnah. Das bedeutet: aufeinander aufbauende Inhalte, ein flexibler Unterrichtsplan, professionelle engagierte Dozenten, enge Zusammenarbeit mit Partneragenturen und eine inspirierende Lernatmosphäre. Für unsere Schülerinnen und Schüler heißt es Eigeninitiative, Spaß und viel Input.

 

 

Im letzten Semester erstellt ihr eine einzigartige Abschlussarbeit und könnt euch nach der fundierten Ausbildung guten Mutes als Designer (bei Werbe- und Designagenturen), Screendesigner (bei Werbeagenturen) oder Layouter (bei Verlagen) bewerben. Im besten Fall geht ihr schon mit einem Vertrag in der Tasche von Bord. Und das ist gar nicht mal so selten!

Hall of Fame