Infoveranstaltung: 7. März 2019, 16 – 18 Uhr Ausstellung/Präsentation/Mappenberatung

Florian Grimm

Seine wichtigsten Stationen in wenigen Sätzen:
Nach seinem Grafik-Design-Studium ist Florian Grimm zu Springer & Jacoby – seinerzeit Deutschlands kreativste Werbeagentur– gegangen. Dort erlangte er nach fünf Jahren und einigen „hochdekorierten“ Kampagnen (z.B. auf Mercedes-Benz, smart, Manager Magazin und worldvision) den CD-Status. Als Kreativchef einer eigenen Unit hat er dort weitere 3,5 Jahre gearbeitet.

2005 gründete Florian Grimm seine eigene Agentur: Grimm Gallun Holtappels. Die Agentur arbeitet u.a. für IKEA, Kappa, Fielmann und einige lokale Kunden. Seit der Gründung kann die Agentur auf zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen zurückblicken. Neben den vielen Kreativpreisen hat Florian Grimm übrigens auch eine Lederhose gewonnen, die Elvis Presley gehört hat. Das sollte an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben.

“Ich sehe zu viele schlechte Mappen von Absolventen und würde gerne meinen Teil dazu beitragen, dass sich das ändert. Mich interessieren in einer Mappe vor allem gute Ideen. Gute inhaltliche Ideen und gute Ideen für die Gestaltung. Beides in einer Mappe zu haben ist Gold wert. Außerdem freue ich mich, in einer Mappe die Offenheit gegenüber allen Medien dokumentiert zu finden. Man soll den Arbeiten die Freude an der Sache ansehen. Sätze wie “mein Dozent wollte das aber so” nerven. Wer nur die Programme kann, hat noch einen langen Weg vor sich.”

Coaching Abschlussarbeit, Jurymitglied

2gh.de